Studier- und Medienkompetenz Online

custom header picture

Scrum

09. April 2016 Stefan Zeitz Keine Kommentare

Scrum ist ein agiler Prozess für Softwareentwicklung und Projektmanagement, der aber auch außerhalb von Softwareentwicklung, zum Beispiel bei längeren und aufwändigeren Projektarbeiten im Studium verwendet werden kann.

Loci-Methode

04. April 2016 Stefan Zeitz Keine Kommentare

Die Loci-Methode (von Locus (lat.) = Ort), auch Routenmethode gennant, ist eine Lern- und Assoziationstechnik zum Auswendiglernen von vielen Informationen. Dabei werden Punkte in einer Route festgelegt, welche mit Schlüsselwörten oder Bildern verknüpft werden. Bei einer solchen Route kann es sich um alltägliche Wege handeln, beispielsweise der Weg von Zuhause zur Uni (Raumroute), wodurch bei jedem Durchlaufen der Route die Informationen mit ihren Routenpunkten assoziiert werden.

Kanban

02. April 2016 Stefan Zeitz Keine Kommentare

Kanban ist eine agile Methode zur Arbeitsorganisation von ganzheitlichen (Software-)Projekten, kann aber auch zur Verwaltung voneinander unabhängiger Aufgaben des einzelnen Studierenden genutzt werden.

Herzstück ist das Kanban-Board, auf dem alle zu erledigenden Tasks nach ihrem aktuellen Status (z.B. To-Do, in Progress, Done) sortiert gesammelt werden. Durch die Aufteilung nach Fortschritt ist das Verhältnis von zu erledigender zu erledigter Arbeit sofort ersichtlich.

Markdown

23. Juli 2015 Stefan Zeitz Keine Kommentare

Neben den typischen Programmen zur Textbearbeitungen wie Word, Open Office oder Pages, die auf dem WYSISYG-Prinzip basieren (What You See Is What You Get) und fortgeschritteneren Programmen wie Latex, gibt es auch noch einen guten Kompromiss dazwischen: Markdown.
Markdown ist eine sogenannte Auszeichnungssprache, mit der man Text formatiert. Ziel dieser Sprache ist den Text möglich leicht lesbar zu machen.

Organisations-Tools

23. Mai 2015 Stefan Zeitz Keine Kommentare

Das Problem kennt man: Irgendwann werden alle Aufgaben & To Dos an die man denken muss zu viel und man fängt an To-Do-Listen zu schreiben oder sich überall kleine Post-Its ranzukleben. Dieses Problem kann man auch Online lösen. Dies bringt einige Vorteile mit, z.B. dass die Notizen immer online verfügbar sind und nicht zuhause vergessen werden können (Stichwort Einkaufszettel). Dazu kann man diese Tools auch mit mehreren Menschen gleichzeitig nutzen, was eventuell für größere Gruppenaufgaben praktisch sein kann. Es gibt eine Vielzahl an Tools, ich stelle nachfolgend die (meiner Meinung nach) drei besten Tools vor.

Richtig googlen

09. Mai 2015 Stefan Zeitz Keine Kommentare

Auch das richtige Suchen nach Inhalten im Web will gelernt sein. Zwar sind die Meisten von uns mit dem Internet groß geworden, dennoch ist das effiziente und gezielte Durchsuchen des Informations-Dschungel eine Kunst. Viele hilfreiche Suchoptionen werden kaum genutzt und gerade die wissenschaftliche Abteilung „Google Scholar“ der Suchmaschine Google ist vielen Studenten unbekannt.

Digitale Notizen auf dem Tablet

08. Mai 2015 Stefan Zeitz Keine Kommentare

Mitschriften während der Vorlesung und Sketchnotes können auch digital auf einem Tablet angefertigt werden. Tablets sind meist leichter und haben eine längere Akkulaufzeit als Laptops. Gegenüber handschriftlichen Notizen lassen sich Fehler einfacher Korrigieren und Änderungen schneller umsetzen. Für Sketchnotes gibt es darüber hinaus auch Apps die die Möglichkeit bieten mit mehreren Ebenen und einer großen Anzahl an Farben zu arbeiten. Auch können fertige Sketchnotes oder Notizen sofort z.B. per Mail oder Dropbox mit Kommiliton/Innen geteilt werden.

Gutes Zeitmanagement

07. Mai 2015 Stefan Zeitz Keine Kommentare

Gutes Zeitmanagement, und damit eine gute Strukturierung und Organisation der Arbeitszeit, ist ein wesentlicher Bestandteil des Studiums. Ohne einen vernünftigen Zeitplan ist es schwierig, den zeitlichen Anforderungen gerecht zu werden und alle wichtigen Meilensteine (Deadlines, Klausuren etc.) im Auge zu behalten. Vielen Studenten fällt es schwer, sich rechtzeitig zu motivieren und konstant an Aufgaben zu arbeiten. Das endet häufig in Zeitdruck, Stress und Frust.

Sketchnotes

06. Mai 2015 Stefan Zeitz Keine Kommentare

Sketchnotes sind eine Visualisierungsmethode um Informationen, Daten oder Zusammenhänge sichtbar zu machen und zu veranschaulichen. Sie helfen Inhalte zu verstehen, zusammenzufassen und zu vereinfachen. Sie können als Merkhilfe beim Lernen dienen und das Engagement fördern an einem Thema dran zu bleiben. Gut nutzbar sind sie auch in einer Gruppe zum Ideenfinden oder Entwickeln einer Struktur für ein Referat oder eine Hausarbeit. Besondere Zeichenfähigkeiten sind keine Voraussetzung, aber die Übung mit der Zeit hilft schnellere und aussagekräftigere Sketchnotes anzufertigen.

Open-Office

04. Mai 2015 Stefan Zeitz Keine Kommentare

Apache OpenOffice (vormals OpenOffice.org) ist ein freies Office-Paket, das aus einer Kombination verschiedener Programme zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und zum Zeichnen besteht. Ein Datenbankprogramm und ein Formeleditor sind ebenfalls enthalten. Bei generellen Problem oder Fragen zum Programm empfiehlt sich fast immer die Suche über Youtube nach entsprechenden Tutorials. Das Programm lässt sich auf der Website von Open Office downloaden.

Seite 2 von 5