Studier- und Medienkompetenz Online

custom header picture

Mindmapping

24. April 2015 Stefan Zeitz Keine Kommentare

Beim Mind Mapping werden die Gedanken nicht in herkömmlicher Textform notiert. Die Zusammenhänge werden in einer Art Gedankennetz visualisiert. Das Hauptthema wird in die Mitte des Blattes geschrieben und in weitere Unterthemen aufgegliedert. Zusammenhänge werden dadurch besser sichtbar. Mind Maps können zur besseren Merkfähigkeit auch hervorragend durch Bilder ergänzt werden. Es gibt inzwischen ein breites Angebot an Hilfsmitteln und Softwares, die einem das Erstellen erleichtert.

Notizen

12. April 2015 Michael Heinecke Keine Kommentare

Viele Studenten stellen später fest, dass ihre Mitschriften kaum brauchbar sind, denn diese sind kaum lesbar, weil sie versucht haben, so viel und deshalb so schnell wie möglich mitzuschreiben. Ursache dafür ist oft das Mitschreiben, ohne dabei mitzudenken. Es ist niemals möglich alles mitzuschreiben, seswegen ist es wichtig die richtige Technik für Mitschriften zu haben, um Gesagtes später rekapitulieren zu können.

LaTeX

11. April 2015 Stefan Zeitz Keine Kommentare

Unterschiede zu Office

Im Gegensatz zu den Office Programmen die WYSIWYG-Programme (What you see is what you get) sind, ist LaTeX ein Textsatzprogramm,in dem direkt in den Quellcode der Datei geschrieben wird. LaTeX basiert auf TeX und stellt durch zusätzliche Makros eine anwenderfreundlichere Erweiterung dar. In LaTeX gibt die anwendende Person nur die logische Struktur des Dokuments an und formartiert nicht selber den Text. Ist dieser Vorgang abgeschlossen, wird durch LaTeX eine Gedruckte Version erzuegt.

Gut gerüstet schreiben – Schreibcoaching und LaTeX

technik Keine Kommentare

Wie gelingt das Schreiben im Studienalltag, was gehört dazu? Wie bekommt man „wissenschaftlches“ Schreiben und wissenschaftliches „Schreiben“ gut zusammen? LaTeX: Was ist das und was kann man damit machen? Unter dem Motto „Gut gerüstet schreiben“ stellen Bettina Niebuhr und Birte Schelling die Angebote zum Schreibcoaching in der Studienberatung und psychologoschen Beratung vor und geben eine kurze Einführung in die Auszeichnungssprache „LaTeX“.

Zeitmanagement im Studium

10. April 2015 technik Keine Kommentare

In diesem Vortrag führt Nadia Blüthmann in das Thema Zeitmanagement ein. Die eigene Zeit gut organisieren und einteilen zu können, ist im Studienalltag von großer Bedeutung. Wie kannst du am effektivsten deine Zeit organisieren, um so deine Ziele in der dir zur Verfügung stehenden Zeit umzusetzen? In vier Schritten lernst du die wichtigsten Aspekte zu einem erfolgreichen Selbstmanagement.

Visualisierung mit Sketchnotes

technik Keine Kommentare

Ralf Appelt vom Medienbüro der Fakultät Erziehungswissenschaft gibt eine Einleitung in das Thema Visualisierung mit Sketchnotes. Visualisieren – was ist das eigentlich? Welche Möglichkeiten gibt es, bestimmte Sachverhalte zu visualisieren? Und wie kannst du in deinem Studium davon profitieren?

KickOff-Meeting SoSe2015

06. April 2015 technik Keine Kommentare

Im KickOff-Meeting stellen Christian Kreitschmann und Michael Heinecke das Projekt „SuMO – Studier- und Medienkompetenz Online“ vor und erläutern Ziele, Inhalte und Ablauf des dazugehörigen offenen Online-Kurses im SoSe2015.

Begrüßung SuMO-Kurs 2015

18. März 2015 Michael Heinecke Keine Kommentare

In dem folgenden Video stellen die Kursleiter Christian Kreitschmann und Michael Heinecke den SuMO Online-Kurs vor.


Single Source Publishing mit Multimarkdown

27. Januar 2015 technik Keine Kommentare

Die, die Markdown kennen, sind meist sehr begeistert. Doch viele haben davon noch nie gehört. Was ist das und warum ist das interessant?

Vorträge aufzeichnen mit einer Videokamera

02. November 2014 Michael Heinecke Keine Kommentare

»Vorträge aufzeichnen leicht gemacht!«

q3hd_recorder

Mit einer Videokamera können Vorträge und Vorlesungen relativ einfach festgehalten werden. In dem Tutorial „Vortragsaufzeichnung mit dem Handyrecorder Zoom Q3HD“ wird anhand der Zoom-Kamera das Aufzeichnen von Vorträgen von der Planung bis zur Veröffentlichung beschrieben.

Seite 5 von 8